Diese Webseite verwendet Cookies. So können wir Ihnen das bestmögliche Nutzererlebnis bieten. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.

 

Therapie kardiologischer Erkrankungen

Medikamentöse Therapiekonzepte, die nicht auf einen Eingriff abziehlen spielen eine wichtige Rolle in der Kardiologie, z. B. bei folgenden Erkrankunge:

  • Herzschwäche (Herzinsuffizienz)
  • Bluthochdruck
  • Herzrhythmusstörungen
  • Erkrankung der Herzkranzgefäße (koronare Herzerkrankung/ KHK)
  • Stabile Angina pectoris

 Herzkatheteruntersuchung können sinnvoll sein bei:

  • Verdacht auf eine Erkrankung der Herzkranzgefäße
  • Aktuem Herzinfarkt
  • Schweren Funktionsstörungen von Herzklappen
  • Herzrhythmusstörungen

Herzchirugische Eingriffe können zu Behandlung schwerer Funktionsstörungen der Herzklappen, zur Behandung einer schweren koronaren Herzerkranung und auch gelegendlich  zur Therapie von Herzrhythmusstörungen sinnvoll sein.